FlorArt-Party #1

Kultur

Wie die Zeit vergeht! Nicht nur, dass der Hochsommer seinen Zenit schon überschritten hat und die Blumen den Herbst ankündigen, auch unser erstes Blumen-Happening vergeht wie im Flug...

Warme drückende Luft strömt uns entgegen als wir das schwere Tor der verlassenen Halle aufschieben. Dahinter eröffnet sich eine Kathedrale der Industriearchitektur. Bestimmt hundert Jahre auf dem Buckel – stehen gelassen, irgendwo im Nirgendwo. Dreckig? Unheimlich? Nein. Karolina und ich schmunzeln – es ist der Ort für unsere erste FlorArt-Party mit Freunden!

Der Herbst zieht ein, doch keine Melancholie. Denn voller Energie zeigen sich Goldruten (solidago canadensis), Dahlien (dahlia cultivars), Inkalilien (alstroemeria cultivars), Löwenmaul (antirrhinum majus) und Hortensien (hydrangea arborescens), die wir für unser besonderes Arrangement wählen. Hier wächst etwas. Der öde Beton, die zersprungenen Scheiben, die knarzenden Stahlträger erwachen zum Leben. Verwegen, wie die kindlichen Graffiti an den Wänden, entsteht im Zentrum das, was uns berührt. Ein Feld voller Blumen. Ein Meer, eine Figur. Wie zufällig hier gewachsen, improvisiert und doch arrangiert.

Kübel voller Blumen möchten ihren Platz finden – zwischen glänzenden Goldruten-Büscheln und hellgrünen Hortensien kommt eine kräftige Dhalie zur Geltung. Astromerien strecken ihre zarten Blütenköpfe über das Dickicht. Wir suchen die richtige Form, fangen an im Feld zu spielen. In unserer Galerie schmücken keine Bilder die Wände, sondern Blumen den Boden.

Nun kommen unsere Gäste – Freunde, die an diesem Sonntagnachmittag irgendwo in dieser Stadt das Besondere suchen. „Blumen sind Party“ und wir stoßen darauf an!

Danke an
Tollwasblumenmachen.de, dass wir durch Euch dieses Projekt umsetzten konnten, mit Leidenschaft und Professionalität wurden wir dabei von Denise Stock fotografiert. Danke Dir für die wunderschönen Bilder!

Karolina bringt die Hortensien rein...
Unser Werkzeug - wie immer minimalistisch.
Arrangiert und doch improvisiert, "form follows flower"...
Knallige Dahlien mischen unser Feld auf.
Die letzten Blüten finden ihren Platz.
Hortensie, Löwenmaul, Dahlie, Inkalilie und Goldrute.
Die zarten Töne im Detail.
Betonboden und Blütenmeer gehen ineinander über.
Unseren Gästen gefällts!
Als wäre nicht's gewesen...

Eure Silvia & Karolina